Mitglieder-Login

Karl von Rohr-Levetzow (1878 – 1945)

Ein Lebensbild, erforscht und aufgezeichnet von Hartmut Wahl 2022 erschienen im Jota-Verlag ISBN 978-3-949069-01-7

Ausgelöscht und vergessen, so betitelt der Autor sein Buch. Aber es ist auch: ein Rohrsches Leben, das der Autor wieder erweckt. Karl gehört zu den Rohrs, die in der 1000jährigen Geschichte unserer heute lebenden Familie eine Nebenlinie bilden – wie der Bischof von Havelberg 1427, der Bischof von Salzburg 1487, Kurd 1572 im Renaissanceschloss Freyenstein, der Wissenschaftler Julius Bernhard 1742, Mathilde, Vertraute Fontanes 1889 oder der Optiker Moritz 1940. Sowie viele andere, deren Lebensgeschichten bekannt, oder nicht aufgeschrieben, oder vergessen sind, die aber zur Vielfaltigkeit der Rohrs massgeblich beitragen.

Mit den Forschungen des Autors Wahl wird das Lebensbild von Karl (1878 – 1945) und Ehrengard Ehrengard von Rohr-Levetzow geb. Gräfin von Zedlitz-Trützschler bekannt. Karls Leben wird in vielen Einzeldaten aufgezeichnet und auch in Bezug zu seiner tiefen Gläubigkeit mit und ohne die „offenen Brüdergemeinden“ gesetzt. Mit eigenen Überzeugungen für und wieder, insbesondere auch zum seinerzeit herrschenden Regime. Intoleranz der Brüdergemeinden und der Hass der letzten Nationalsozialisten beendeten sein und  Ehrengard Leben durch schrecklichen Mord in den aller letzten Kriegstagen 1945.

Sorgfältig recherchierte Details geben uns einen Blick auf sein Leben, seine Tätigkeiten, Einblicke in die damaligen Verbindungen, Zeitumstände und Hintergründe. Sie lassen uns als nahes oder entferntes Familienmitglied mit „dabei sein“. Insbesondere werden auch Verbindungen zum damaligen Widerstand , sofern familiennah, aufgezeigt.

Dort, wo dokumentierte Nachweise fehlen, zeigt der Autor einfühlsam und vorsichtig Möglichkeiten auf, die dem Charakter von Karl entsprechen.

Wahl bringt unerwartete Einblicke in das Leben eines unserer Rohrschen Familienmitglieder. Aus dieser frühen Zeit wird es kaum eine so detaillierte Lebensbeschreibungen geben, wie die von Karl von Rohr.

Author: Rafold von Rohr; Dezember 2022